Bagger in der AU


Eine Information des Magistrates
der Stadt Wien
Wiener Arten- und Lebensraumschutzprogramm - Netzwerk Natur

 

Verbesserung des Lebensraums für geschütze Tierarten im Prater
Im Rahmen des Wiener Arten- und Lebensraumschutzprogrammes Netzwerk Natur werden im Prater zur Zeit verschiedene bauliche Maßnahmen gesetzt, die die Lebenssituation geschützter Tiere entscheidend verbessern werden. Bitte entschuldigen Sie vorübergehende Beeinträchtigungen.

 

Unteres Heustadlwasser

Schaffung von drei geschützen Sonnplätzen für Kriechtiere, insbesondere für die Würfelnatter, am Nordufer.

kleinflächige temporäre Rodungen; Strukturierung der Uferlinie; Beschränkung des Zugangs durch kleinflächige Geländegestaltung.Strukturierung des übersteilten Südufers; Herstellung eines flacheren Ufers mit wechselfeuchten Zonen;

kleinflächige temporäre Rodungen; abschnittsweise Auflassung eines Trampelpfades.

 

Aspernallee

Neuanlage von Kleingewässern und wechselfeuchten Standorten als Trittsteine zwischen Pratergewässern zur Förderung des Aucharakters.

Zu den bestehenden Amphibientunnel werden Leiteinrichtungen hergestellt.

 

Grafenwiese

Geländeveränderung; Erweiterung des Tümpels nach Süden.

Pflanzung von standortgerechten Gehölzgruppen.

 

Anmerkung: Die Würfelnatter ist ungiftig und für den Menschen völlig harmlos!

Gartenbewerbung

Information zur Gartenbewerbung
Leider kann unsere Vereinsverwaltung derzeit keine Bewerbungen für eine Gartenparzelle in unserer Anlage annehmen (weder per E-Mail noch handschriftlich). Wir haben bereits sehr viele Vormerkungen (mehr als Gärten) und das ergibt lange Wartezeiten! Bitte wenden Sie sich an den Zentralverband der Kleingärtner Österreichs. Hier erfahren Sie ob frei gewordene oder neu aufgeschlossene Parzellen zur Verfügung stehen! Die Homepage des Verbandes: http://www.kleingaertner.at Mit freundlichen Grüßen die Vereinsverwaltung